njoyz logo

Soljanka: Eine Kulinarische Reise in die DDR-Geschichte

soljanka ddr rezpept herkunft

Soljanka ist nicht nur ein herzhaftes Eintopfgericht, sondern auch ein Stück ostdeutscher Kulinarik, das bis heute seine Beliebtheit behalten hat. Dieser würzige Eintopf hat seine Wurzeln in der ehemaligen DDR und wurde zu einer Spezialität, die in vielen Familien über Generationen weitergegeben wurde.

Der Ursprung von Soljanka liegt in der osteuropäischen Küche, besonders in Russland. Der Name stammt vom russischen Wort „sol“ ab, was Salz bedeutet. In der DDR wurde die Soljanka zu einem beliebten Gericht, das nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch in Gaststätten und Restaurants serviert wurde. Dabei entwickelte sich im Laufe der Zeit eine Vielzahl von regionalen und persönlichen Variationen.

DDR-Klassiker: Soljanka – Die herzhafte Eintopf-Spezialität

Soljanka Zutaten:

  • 250 g Kasseler oder Jagdwurst, gewürfelt
  • 250 g Bockwurst, in Scheiben geschnitten
  • 200 g saure Gurken, in Würfel geschnitten
  • 1 große Zwiebel, fein gehackt
  • 1 rote Paprika, gewürfelt
  • 1 grüne Paprika, gewürfelt
  • 1 Dose (400 g) stückige Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 Pimentkörner
  • 5 Wacholderbeeren
  • 1 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 TL Paprikapulver (scharf)
  • 1 TL Zucker
  • 3 EL Essig
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 EL Öl zum Anbraten
  • Saure Sahne oder Crème fraîche zum Servieren
  • Frisches Brot oder Baguette

Soljanka Zubereitung:

  1. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die gewürfelte Zwiebel darin glasig anbraten.
  2. Das gewürfelte Fleisch (Kasseler oder Jagdwurst) hinzufügen und kurz anbraten, bis es leicht gebräunt ist.
  3. Die gewürfelten Paprikaschoten hinzufügen und kurz mitbraten.
  4. Tomatenmark hinzugeben und unter Rühren kurz anschwitzen.
  5. Die stückigen Tomaten dazugeben, mit etwa 1,5 Liter Wasser aufgießen und zum Kochen bringen.
  6. Gewürze (Lorbeerblatt, Pimentkörner, Wacholderbeeren), Paprikapulver, Zucker, Essig, saure Gurken und Bockwurstscheiben hinzufügen.
  7. Die Soljanka etwa 30-40 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis alle Zutaten gut durchgegart sind.
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Lorbeerblatt, Pimentkörner und Wacholderbeeren entfernen.
  9. Die Soljanka heiß servieren, gerne mit einem Klecks saurer Sahne oder Crème fraîche und frischem Brot oder Baguette.

Dieses herzhafte Soljanka-Rezept ist ein Klassiker der DDR-Küche und überzeugt durch seine würzige und deftige Note. Es ist nicht nur lecker, sondern auch einfach zuzubereiten – perfekt für gemütliche Abende mit einem Hauch von Ostalgie. Guten Appetit!

Teilen:

Neue Beiträge

Kategorie Wissen

Alle Rechte vorbehalten - Copyright by Enjoyz