njoyz logo

Kohlrouladen: Ein Klassiker der Hausmannskost

kohlrouladen rezept beilage füllung zubereitung

Kohlrouladen, auch liebevoll als „Krautwickel“ bekannt, sind ein herzhaftes Gericht, das in vielen Küchen rund um die Welt zu den Klassikern der deftigen Hausmannskost zählt. Die Hauptzutat, der Kohl, wird zu einer umhüllenden Rolle für eine köstliche Füllung aus Hackfleisch, Reis und Gewürzen. Dieses Gericht verbindet nicht nur Aromen und Texturen auf harmonische Weise, sondern birgt auch eine nostalgische Note, die viele an die heimelige Wärme der Kindheit erinnert.

Die Zubereitung von Kohlrouladen mag auf den ersten Blick etwas aufwendig erscheinen, aber der köstliche Geschmack macht den Aufwand mehr als wett. Der klassische Weißkohl wird blanchiert, um die Blätter geschmeidig zu machen. Anschließend werden sie mit einer Mischung aus würzigem Hackfleisch, Reis, Zwiebeln und Gewürzen gefüllt. Die Kohlblätter werden sorgfältig eingerollt und in einer herzhaften Brühe oder Sauce geschmort, bis sie zart und saftig sind.

Beilage zu Kohlrouladen

Kohlrouladen sind ein echter Allrounder in der Küche. Sie können mit Kartoffeln, Kartoffelpüree oder sogar mit einem frischen Salat serviert werden. Die köstliche Sauce, in der die Rouladen geschmort werden, verleiht dem Gericht eine zusätzliche Geschmacksebene und macht es zu einer wahren Gaumenfreude.

Klassisches Rezept für herzhafte Kohlrouladen

Zutaten:

Für die Rouladen:

  • 1 großer Weißkohl
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Tasse Reis, gekocht
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • 1 Teelöffel Majoran

Für die Sauce:

  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Esslöffel Öl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

  1. Den Weißkohl vom Strunk befreien und in einem großen Topf mit kochendem Wasser blanchieren, bis sich die äußeren Blätter leicht ablösen lassen. Die äußeren Blätter herausnehmen und beiseite legen. Den Vorgang wiederholen, bis genügend große Blätter für die Rouladen vorhanden sind.
  2. In einer Schüssel das Hackfleisch mit gekochtem Reis, gehackter Zwiebel, Knoblauch, Ei, Paprikapulver, Majoran, Salz und Pfeffer vermengen. Diese Mischung dient als Füllung für die Rouladen.
  3. Die vorbereiteten Kohlblätter mit der Hackfleischmischung füllen und zu Rouladen formen. Die Enden der Blätter können dabei eingeklappt werden, damit die Füllung gut verschlossen ist.
  4. In einem großen Topf Öl erhitzen und gehackte Zwiebel darin glasig braten. Tomatenmark hinzufügen und kurz anschwitzen.
  5. Stückige Tomaten, Gemüsebrühe und Lorbeerblätter hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die vorbereiteten Kohlrouladen vorsichtig in die Sauce legen und bei mittlerer Hitze ca. 45-60 Minuten köcheln lassen, bis sie gar sind.
  7. Die fertigen Kohlrouladen mit der Sauce servieren. Dazu passen Kartoffeln, Kartoffelpüree oder einfach frisches Bauernbrot.

Genießen Sie diese herzhaften Kohlrouladen als wohlschmeckende Hommage an die traditionelle Küche. Guten Appetit!

Teilen:

Neue Beiträge

Kategorie Wissen

Alle Rechte vorbehalten - Copyright by Enjoyz