njoyz logo

Was genau ist eigentlich der Blutdruck? Wie kann ich den Blutdruck positiv beeinflussen und was ist schädlich?

bluthochdruck ursachen symptome

Unser Blutdruck ist immer wieder ein großes Thema in Gesundheitsmagazinen und Reportagen – In Deutschland ist jeder 3. Erwachsene von Bluthochdruck betroffen, also ca. 20 Millionen Menschen. Doch was bedeutet das eigentlich? Was genau ist eigentlich der Blutdruck und wie kann ich ihn beeinflussen?

Der Blutdruck ist der Druck des Blutes gegen die Gefäßwände des Kreislaufsystems. Er wird in der Regel mit zwei Werten gemessen: dem systolischen und dem diastolischen Druck. Der systolische Druck gibt den höheren Druck während der Kontraktion des Herzmuskels an, während der diastolische Druck den niedrigeren Druck während der Entspannungsphase des Herzens angibt.

Der Blutdruck wird in Millimeter Quecksilbersäule (mmHg) gemessen, und ein normaler Blutdruck wird oft als 120/80 mmHg betrachtet. Der erste Wert (systolischer Druck) wird zuerst gemessen und gibt den maximalen Druck während eines Herzschlags an, während der zweite Wert (diastolischer Druck) den minimalen Druck zwischen den Herzschlägen angibt.

Die Hauptfunktion des Blutdrucks besteht darin, den Blutfluss durch den Körper aufrechtzuerhalten, um die Versorgung von Organen und Geweben mit Sauerstoff und Nährstoffen sicherzustellen. Ein angemessener Blutdruck ist wichtig für die Aufrechterhaltung der normalen physiologischen Funktionen. Zu hoher Blutdruck (Hypertonie) kann zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen führen, darunter Herz-Kreislauf-Erkrankungen, während zu niedriger Blutdruck (Hypotonie) ebenfalls unerwünschte Auswirkungen haben kann. Der Blutdruck wird durch das Herzminutenvolumen (die Menge Blut, die das Herz pro Minute pumpt) und den peripheren Widerstand (Widerstand in den Blutgefäßen) beeinflusst. Verschiedene Faktoren wie Blutvolumen, Elastizität der Blutgefäße und Hormone spielen ebenfalls eine Rolle bei der Regulation des Blutdrucks.

bluthochdruck kopfschmerzen behandeln bluthochdruck senken

Die Blutdruckwerte können in verschiedene Kategorien eingeteilt werden, wobei die Einheiten in Millimeter Quecksilbersäule (mmHg) gemessen werden. Hier sind allgemeine Richtlinien:

Niedriger Blutdruck (Hypotonie): 90/60 mmHg oder darunter

Niedriger Blutdruck kann Schwindel, Ohnmacht und andere Symptome verursachen, besonders wenn er zu plötzlich abfällt. Es kann verschiedene Ursachen haben, darunter Dehydratation, Blutverlust, bestimmte Medikamente oder Herzprobleme.

Normaler Blutdruck: 100/70 mmHg – 120/80 mmHg

Ein normaler Blutdruckbereich deutet darauf hin, dass das Herz-Kreislauf-System gut funktioniert und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gering ist.

Erhöhter Blutdruck (Prähypertonie): 120/80 mmHg – 130/89 mmHg

Erhöhter Blutdruck deutet darauf hin, dass das Risiko für die Entwicklung von Hypertonie besteht. Lebensstiländerungen werden oft empfohlen, um diesen Zustand zu kontrollieren und das Risiko von Herz-Kreislauf-Komplikationen zu reduzieren.

Hypertonie (Bluthochdruck):

Stadium 1:

  1. Systolischer Druck: 130-139 mmHg
  2. Diastolischer Druck: 80-89 mmHg

Stadium 2:

  1. Systolischer Druck: 140 mmHg oder höher
  2. Diastolischer Druck: 90 mmHg oder höher

Hypertonie ist ein ernstes Gesundheitsproblem, das das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfall und anderen Komplikationen erhöht. Die Behandlung kann Änderungen des Lebensstils, Medikamente oder eine Kombination aus beidem umfassen.

Es ist wichtig zu beachten, dass individuelle Gesundheitszustände und Risikofaktoren die Interpretation der Blutdruckwerte beeinflussen können. Menschen sollten ihre Blutdruckwerte regelmäßig überprüfen und bei Bedenken einen Arzt aufsuchen

Bluthochdruck – Gibt es Symptome die auf einen zu hohen Blutdruck hindeuten?

Hypertonie, oder zu hoher Blutdruck, ist oft als „stiller Killer“ bekannt, weil viele Menschen keine offensichtlichen Symptome haben. Dennoch kann unbehandelter hoher Blutdruck im Laufe der Zeit zu schwerwiegenden Gesundheitsproblemen führen. In einigen Fällen können Symptome auftreten, insbesondere wenn der Blutdruck extrem hoch ist oder bereits zu Organschäden geführt hat. Hier sind einige mögliche Symptome von hohem Blutdruck:

Kopfschmerzen: Schwere Kopfschmerzen, insbesondere im Hinterkopf, können auftreten.

Schwindel oder Benommenheit: Ein Gefühl der Benommenheit oder Schwindel kann auftreten, insbesondere beim Aufstehen aus einer sitzenden oder liegenden Position.

Kurzatmigkeit: Schwierigkeiten beim Atmen oder Kurzatmigkeit können auftreten, insbesondere bei körperlicher Anstrengung.

Brustschmerzen: In einigen Fällen können Brustschmerzen auftreten, besonders wenn der hohe Blutdruck zu Herzerkrankungen führt.

Sehstörungen: Sehstörungen, wie verschwommenes Sehen oder Sehprobleme, können auftreten.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Symptome unspezifisch sein können und auch andere Ursachen haben können. Viele Menschen mit hohem Blutdruck haben keine erkennbaren Symptome, daher ist regelmäßiges Messen und Überwachen des Blutdrucks wichtig.

Es gibt mehrere Ursachen und Risikofaktoren, die zu hohem Blutdruck (Hypertonie) beitragen können. Einige der wichtigsten sind:

Teilen:

Neue Beiträge

Kategorie Wissen

Alle Rechte vorbehalten - Copyright by Enjoyz