njoyz logo

Adventskalender selbst basteln oder kaufen?

Adventskalender selbst basteln oder kaufen

Adventskalender selbst basteln oder kaufen, was bevorzugen Sie? Der Adventskalender ist eine Tradition, die dazu dient, die Zeit bis zum Weihnachtsfest, zu verkürzen und die Vorfreude auf Weihnachten zu steigern. Der Adventskalender ist in vielen Teilen der Welt verbreitet und wird in verschiedenen Formen und Ausführungen verwendet, aber sein Hauptzweck ist es, die Tage im Advent, der normalerweise am 1. Dezember beginnt und am 24. Dezember endet, zu zählen.

Es gibt mehrere Theorien über die Ursprünge des Adventskalenders, aber hier sind einige der häufigsten Erklärungen:

Religiöser Ursprung: Der Begriff „Advent“ leitet sich vom lateinischen Wort „adventus“ ab, was „Ankunft“ oder „Erscheinen“ bedeutet. Der Advent ist die Vorbereitungszeit auf das christliche Fest der Geburt Jesu Christi, Weihnachten. Ursprünglich wurde der Advent genutzt, um sich auf diese religiöse Bedeutung vorzubereiten. Einige der ersten Adventskalender waren religiös geprägt und enthielten Bibelverse oder religiöse Bilder.

Wartezeit für Kinder: Im Laufe der Zeit entwickelte sich der Adventskalender zu einer Tradition, die vor allem bei Kindern beliebt ist. Der Kalender enthält 24 Türchen oder Fächer, hinter denen sich kleine Überraschungen verbergen, wie Schokolade, Spielzeug oder andere kleine Geschenke. Jeden Tag im Advent öffnet ein Kind ein Türchen, um zu sehen, was sich dahinter verbirgt, und zählt so die Tage bis Weihnachten.

Der Adventskalender hat sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt und ist zu einer weitverbreiteten Tradition geworden, die in vielen Kulturen und Religionen akzeptiert ist. Obwohl seine Ursprünge religiös sind, wird er heute von Menschen unterschiedlicher Hintergründe und Glaubensrichtungen genutzt, um die Vorfreude auf Weihnachten zu genießen und zu teilen.

Ob Sie einen Adventskalender kaufen oder selbst basteln sollten, hängt von Ihren Vorlieben, Ihren Fähigkeiten und Ihrem Zeitbudget ab. Hier sind einige Überlegungen, die Ihnen bei der Entscheidung helfen können:

Kauf eines Adventskalenders:

Bequemlichkeit: Wenn Sie wenig Zeit haben oder nicht gerne basteln, kann der Kauf eines vorgefertigten Adventskalenders eine bequeme Option sein. Sie müssen nur den gewünschten Kalender auswählen und können sofort mit dem Öffnen der Türchen oder Fächer beginnen.

Vielfalt: Es gibt eine breite Palette von vorgefertigten Adventskalendern auf dem Markt, die verschiedene Inhalte bieten, von Schokolade über Spielzeug bis hin zu Beauty-Produkten. Sie können leicht einen finden, der Ihren Vorlieben entspricht.

Professionelles Design: Gekaufte Adventskalender sind oft professionell gestaltet und sehen ansprechend aus.

Selbstbasteln eines Adventskalenders:

  1. Persönlicher Touch: Selbstgemachte Adventskalender ermöglichen es Ihnen, einen persönlichen Touch hinzuzufügen und individuelle Überraschungen für diejenigen zu gestalten, für die der Kalender gedacht ist.
  2. Kreativität: Das Basteln eines eigenen Adventskalenders bietet die Möglichkeit, kreativ zu sein und die Gestaltung ganz nach Ihren Vorstellungen anzupassen.
  3. Kostenkontrolle: Selbstgebastelte Adventskalender können kostengünstiger sein, da Sie die Inhalte und Materialien selbst auswählen können.

Wenn Sie sich für das Selbstbasteln entscheiden, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, wie Sie dies tun können. Sie können einen Adventskalender aus Papier, Stoff, Holz oder anderen Materialien erstellen. Es gibt zahlreiche Bastelideen und Anleitungen online, die Ihnen bei der Umsetzung helfen können.

Letztendlich hängt die Entscheidung davon ab, was Ihnen am meisten Spaß macht und was am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Einige Menschen genießen es, Adventskalender selbst zu gestalten, um eine persönliche Note hinzuzufügen, während andere die Bequemlichkeit eines gekauften Kalenders schätzen. Es gibt keine „richtige“ oder „falsche“ Wahl, sondern nur das, was am besten zu Ihnen passt.

Hier ist eine einfache Bastelanleitung, um einen Adventskalender aus Papiertüten zu gestalten. Dieser Adventskalender ist sowohl kreativ als auch anpassbar. Sie können ihn nach Ihren Vorlieben gestalten und mit kleinen Überraschungen füllen.

Materialien, die Sie benötigen:

  • 24 kleine Papiertüten oder Umschläge
  • Zahlen-Aufkleber oder Zahlen-Stempel
  • Bänder, Schnur oder Garn
  • Kleber
  • Schere
  • Kleine Überraschungen (z.B. Süßigkeiten, kleine Geschenke, Botschaften)
  • Optional: Dekorationsmaterial (z.B. Aufkleber, Washi-Tape)

Schritte:

  1. Vorbereitung der Tüten: Füllen Sie die Papiertüten mit den kleinen Überraschungen. Dies können Schokolade, kleine Spielzeuge oder handgeschriebene Nachrichten sein. Stellen Sie sicher, dass die Überraschungen in die Tüten passen.
  2. Zahlen hinzufügen: Beschriften Sie die Papiertüten mit den Zahlen 1 bis 24. Sie können entweder Zahlen-Aufkleber verwenden oder die Zahlen von Hand aufschreiben. Dies sind die Türchen, die an jedem Tag im Advent geöffnet werden.
  3. Dekoration: Sie können die Papiertüten nach Belieben dekorieren. Verwenden Sie Aufkleber, Washi-Tape oder andere Dekorationsmaterialien, um den Adventskalender ansprechender zu gestalten.
  4. Anordnung der Tüten: Legen Sie die nummerierten Tüten in die gewünschte Reihenfolge aus. Sie können sie an einer Wand aufhängen, an einem Drahtseil befestigen oder in einer Schachtel oder einem Korb anordnen.
  5. Befestigung: Befestigen Sie die Tüten an einer Schnur oder einem Band. Dazu können Sie die Tüten mit Klammern, Wäscheklammern oder Klebestreifen befestigen. Stellen Sie sicher, dass die Tüten gut gesichert sind.
  6. Aufhängen: Hängen Sie Ihren selbstgemachten Adventskalender an einem geeigneten Ort auf, wo er für alle sichtbar ist.
  7. Tägliches Öffnen: Jeden Tag im Advent darf Ihr Kind oder die Person, für die der Adventskalender gedacht ist, eine der nummerierten Tüten öffnen, um die Überraschung darin zu entdecken.

Teilen:

Neue Beiträge

Kategorie Wissen

Alle Rechte vorbehalten - Copyright by Enjoyz